Vorweg möchte ich mich über die Vermittlerin der Wohnung äußern. Übergeben wurde uns die Wohnung vor Ort von der Schwester der Vermittlerin, die leider kaum deutsch sprach und uns nur ganz lapidar zeigte wo wir den Geschirrspüler finden und die Waschmaschine. Zum W-Lan Passwort konnte sie uns nichts sagen, da sollten wir ihre Schwester anrufen. Gesagt getan, extra den Auslandstarif vom Handyanbieter aktiviert und angerufen. Da das Passwort recht kompliziert ist, die Handyverbindung zur Vermittlerin aber auch noch richtig schlecht war, waren Schreibfehler vorprogrammiert. Also wieder hinterhertelefoniert. Irgendwann klappte es dann. Im Laufe des nächsten Tages stellen wir fest, dass es vom Pool aus eine Durchgangstüre (Gittertüre) gibt, die mit einem Schloss zu schließen ist, zu dem aber keiner unserer Schlüssel passte!!!  Auf keine unserer Anrufe oder Nachrichten reagierte die Vermittlerin. Eine Frechheit! Sobald vor Ort der Restpreis der Miete bezahlt wurde, endet der Kontakt. Kein guter Service! Eine Verwalterin die schlecht bis gar nicht zu erreichen ist und sich nicht zurückmeldet.

Die Gittertür zum Strand haben wir dann übrigens wie die Einbrecher durch wegdrücken des Schnappers geöffnet. Es kann ja nicht sein, dass wir als Mieter des Hauses immer außen rum durch die zweite Türe (hinter dem Aufzug) gehen müssen. Anmerkung: Bei unserer Abreise teilte uns die Vermittlerin mit, dass sie sich um den Schlüsseln kümmern würde.

 Positiv: Die Wohnung liegt im 6. Stock und hat einen traumhaften Blick auf das Meer und das Naturschutzgebiet. Es werden von der Vermittlerin zwei (wohl gleich eingerichtete) Wohnungen vermittelt, die zweite befand sich auf der gleichen Etage links neben uns. Dadurch dass die Balkone nur zur Hälfte gemauert sind und sich darüber ein Gitter befindet hat man sowohl von drinnen als auch vom Tisch draußen immer eine wunderbare Aussicht. Der Balkon befindet sich auf der Ostseite, sodass man morgens die Sonne beim Frühstück genießen kann und nachmittags einen kühlen Balkon hat. Die Wohnung ist sehr komfortabel ausgestattet. Alles ist neu renoviert und modern. In der Küche findet man einen großen Geschirrspüler, einen Kühlschrank mit Gefrierfach, Backofen, Waschmaschine (alles neu). Wasserkocher, Toaster und Kaffeemaschine sind auch vorhanden. Ausreichend Geschirrtücher und Geschirr und Besteck sind vorhanden. Auf dem Balkon gibt es einen Wäscheständer und bequeme  Sessel. Wir hatten vier große Duschtücher, vier kleine Handtücher und zwei Gästetücher. So  konnten wir die eine Hälfte auch mal waschen, das war super. Die Wohnung hat im Schlafzimmerschrank einen Warmwasserboiler, der nur diese Wohnung versorgt, so hat man beim Duschen konstant warmes Wasser, aus Hotels kennt man das gerne anders. Besonders gut gefallen hat uns die unmittelbare Nähe zum Strand, da man somit immer schön zwischen Pool und Meer wechseln kann ohne erst mit dem Auto durch die Gegend zu fahren. Das Meer ist superklar und hat eine herrlich türkise Farbe und es befinden sich keine Steine etc. am Boden, nur reiner Sand! Gigantisch!  Der Pool wird durch den Hausmeister gut gepflegt, ist ausreichend groß und es gibt Schatten- und Sonnenplätze gut gemischt. Zudem gibt es dort eine gepflegte Toilette, so dass man sich nach dem Baden direkt trockene Klamotten anziehen kann.Es gibt drei Klimaanlagen (Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer) aber nur zwei Fernbedienungen die jedoch immer in Reichweite des entsprechenden Gerätes funktionieren. Im Schlafzimmer ist die Klimaanlage so angebracht, dass sie nur auf die Füße bläst und nicht auf das Gesicht. In der Nähe gibt es einen Lidl, einen Supermercado und Eroski. Es ist auch möglich im Hotel Iberostar nebenan zu essen. Frühstück kostet 11 Euro (7:30-10:30), Mittag 16 Euro (13:00-15:00) und Abendessen 21 Euro pro Person (18:00-21:00) jeweils mit Getränke. Wir waren einmal zum Mittagsbuffett da. Ein recht gehobenes Hotel nur für Erwachsene. Alles sehr frisch und gute Auswahl, sorgt für Abwechslung zwischendurch. Leckeren Kuchen, Brötchen, Frühstück und Snacks gibt’s die Straße entlang bei Biggi´s. Wer sich vorab auf der Homepage registriert, bekommt einen Kuchen und Kaffee gratis. Zu empfehlen.

Negativ: Leider gibt es keinerlei Gebrauchsanweisungen auf deutsch für den GSP oder den Backofen (Anschalten indem man den Uhrzeitknopf gedrückt hält) oder die Waschmaschine. Insgesamt ist das Haus recht hellhörig, sodass Ohrstöpsel unbedingt mitzubringen sind!  Da wir schon recht erfahren sind in Bezug auf Ferienwohnungen,  fehlte uns  eine Art Gästemappe mit Besonderheiten zur Wohnung (Anleitungen für die Geräte, Hausordnung, Ansprechpartner Hausmeister, W-LAN Passwort, Hinweise zur Gittertür, Tips von anderen Gästen bzgl. Gastronomie….etc…). Bei Übergabe war alles soweit sauber, außer dass im Kinderzimmer ein frischer Blutfleck auf dem Laken in Kopfkissenhöhe und der Toilettensitz komplett lose war. Diesen mussten wir erst selbst notdürftig befestigen, wobei dies beim Putzen sofort aufgefallen wäre! Über der Balkontüre sind innen normalerweise zwei Rollos angebracht, der rechte davon wurde wohl von einem der Vormieter abgerissen und nicht wieder angebracht, schade, da er doch morgens recht praktisch gewesen wäre, weil die Sonne stark blendet. Wir hatten hier wieder den Eindruck der sich schon bei der Übergabe der Wohnung einstellte. Im Bad gibt es nur einen Haken für ein kleines Handtuch, ein zweiter Haken wäre hier angebracht, zudem gibt es in den Kleiderschränken kaum Ablagemöglichkeiten für T-Shirts etc. nur einige Fächer für Socken, Slips etc. Zudem fehlten uns so Kleinigkeiten wie: Ein Besen und Handfeger (es gibt einen Dyson-Staubsauger, den man da auch für den Balkon nutzen muss), ein Klorollenhalter (wir nutzen die Türklinke), ein Tresor wäre gut, Eierbecher und Müslischalen, Regenschirme (während unseres Aufenthalts hat es einige Male geregnet).

Die W-LAN Verbindung ist oft sehr instabil und funktioniert schon mal einen ganzen Abend lang nicht.

Teilweise sind die Abendveranstaltungen im Nachbarhotel Iberostar Cala Millor recht laut.

Wir waren Anfang Oktober da, oft muss man länger nach einen Parkplatz für das Mietauto suchen und warten.

Aber alles in allem - wir würden wieder kommen!